Wo und Wie erstelle ich eine eigene Webseite?


eigene Webseite
In den letzten Artikeln haben wir uns hauptsächlich mit der Frage beschäftigt, wie man die Position der eigenen Webseite bei Google durch SEO verbessern kann. Doch vielleicht sollten wir uns zuvor einer ganz anderen Frage widmen, die den ein oder anderen Anfänger mit Sicherheit beschäftigt: Wie erstellt man überhaupt eine eigene Webseite und worauf kommt es dabei an?

Die zwei Möglichkeiten für eine eigene Webseite

Wer eine eigene Webseite erstellen will, der steht gleich zu Beginn vor der wichtigen Frage, ob er einen kostenlosen Dienst zum Erstellen einer Webseite in Anspruch nehmen will, oder ob er die Möglichkeit in Betracht ziehen möchte, eine eigene Domain zu erwerben und mithilfe einer Software und einem angemieteten Server einen professionellen Webauftritt umzusetzen. Beide Varianten haben natürlich Vor- und Nachteile, die wir hier kurz beleuchten möchten.

Vor- und Nachteile von kostenlosen Anbietern

Einen kostenlosen Service in Anspruch nehmen, bei dem man nichts falsch machen kann, nur ein paar Informationen eingeben muss und schon steht die eigene Webseite? Klingt ziemlich gut. Ist obendrein auch noch kostenlos. Die Vorteile liegen hier also auf der Hand. Allerdings muss man sich darüber im Klaren sein, dass man mit einer solchen Webseite in seinen Möglichkeiten (was die Umsetzung der Seite betrifft) eingeschränkt ist. Grund dafür ist die Software, die im Hintergrund einer jeden Webseite arbeitet, die auch als CMS (Content Management System) bezeichnet wird. Bei kostenlosen Anbieter ist diese Software relativ einfach und schlicht gehalten. Außerdem erhält der Name der Domain stets einen Beisatz des Anbieters. Wer beispielsweise blogger.com nutzen möchte, der wird eine Domain im Format “www.beispieldomain.blogspot.com erhalten”, bei WordPress würde selbige Domain den Namen “www.beispieldomain.wordpress.com” tragen.

Eine Webseite mit einer eigene Domain erstellen

Der Vorteil einer eigenen Domain ist zunächst einmal ein „hochwertiger“ Name ohne irgendwelche Zusätze. Domains können bei verschiedenen Anbietern für ein paar Euro gemietet werden, hier kann es zwar manchmal zum Problem werden, dass die meisten Domains schon belegt sind, aber mit ein bisschen Kreativität sollte man hier einen passenden Namen, der noch verfügbar ist, finden können. Die Domain ist also die „Adresse“, unter der eine Webseite im Netz erreichbar ist. Hat man die Domain, fehlt nur noch die entsprechende Seite. Und eine jede Seite benötigt eine Software (das oben bereits genannte CMS), damit Inhalte veröffentlicht werden können, Artikel hochgeladen und das Design einer Seite festgelegt werden kann. Damit all diese Daten (Artikel, Bilder und das entsprechende CMS) auch „online“ und für jedermann erreichbar ist, braucht es einen Server, auf dem all diese Daten liegen und 24 Stunden am Tag ins Internet übertragen werden.

Welche Anbieter kommen in Frage?

Für das Erstellen einer Webseite in Kombination mit einem eigenen Server und einer eigenen Domain braucht es wie schon gesagt drei Komponenten: Domain, Server und CMS. Natürlich gibt es zahlreiche Anbieter für die entsprechenden Dienstleistungen, in den nächsten Wochen werden wir einige davon auch genauer unter die Lupe nehmen, trotzdem wollen wir hier schon einmal ein paar Namen nennen:

Webseiten zum mieten/kaufen von Domains:

  • www.united-domains.de
  • www.checkdomain.de
  • www.sedo.de
  • www.1und1.de

Webseiten zum Anmieten von Servern:

  • www.strato.de
  • www.1blu.de
  • www.united-domains.de
  • www.1und1.de

Die besten Content Management Systeme:

Zusammenfassung:

Webseiten können entweder mithilfe eines kostenlosen Anbieters erstellt werden oder in Kombination mit einer eigenen Domain, einem eigenen Server und einem ausgewählten CMS – letztere Möglichkeit ist die wesentlich professionellere, da man hier deutlich mehr Möglichkeiten hat, um seine Ideen und Vorstellungen umzusetzen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
Wo und Wie erstelle ich eine eigene Webseite?, 3.0 out of 5 based on 2 ratings

Comments

  1. danke für die tipps zu dem thema eigene website und eigene domain. ich hatte merkwürdiger weise zum anfang so meine probleme mit wordpress, aber jetzt klappt es.

Speak Your Mind

*